17. September 2014, LEW Netzservice GmbH

Niederspannungsverteilung für den Strathof in Reichertsweiler Hof

Niederspannungsverteilung für den Strathof in Reichertsweiler Hof

Niederspannungsverteilung mit 2.000 Ampere Sammelschiene und Kaskadenmessung für den Strathof in Reichertsweiler Hof

Der landwirtschaftliche Betrieb mit schon industrie-ähnlichen Ausmaßen wird mit mehrfachen Erzeugungs- und Verbrauchseinheiten ausgestattet.

Zu den Erzeugern zählen:

  • eine 400-kWp Aufdach-PV-Anlage
  • ein Blockheizkraftwerk und
  • ein 400-kVA-Notstromaggregat.

Für den Netzanschluss lieferte und errichtete die LEW Netzservice GmbH (LNS) eine kundeneigene Transformatorenstation. Um nun alle Erzeuger und Verbraucher einzeln mess- und saldierbar mit
der Trafostation zu verbinden, entwickelte die LNS eine Niederspannungshauptverteilung mit
2.000 Ampere Nennstromkapazität der Sammelschiene, Leistungsschalter mit Netzschutztechnik im Trafozugang, mehrere Abgangs-Leistungsschalter und Sicherungs-Lastschaltleisten für Erzeuger
und Verbraucher.  

Als technische Raffinesse wird zwischen jedem funktionalen Feld der NSHV ein Messwandlersatz eingefügt, so dass die verbrauchten oder erzeugten Strommengen in einer derart kaskadierten Messanordnung für jede Verbraucher- und Erzeugergruppe oder –Einheit feldweise getrennt erfasst und verrechnet werden können. Dabei sind sowohl die Trafoeinspeisung sowie alle Abgänge zu Erzeugungseinheiten fernsteuerbar mit motorbetriebenen Leistungsschaltern und der Netzschutztechnik ausgestattet, welche die deutschlandweit gültigen Technischen Anschlussbedingungen für Erzeugungsanlagen erfüllt.


Bildnachweis: LEW/Heichele